Unser erster eigener Geocache

Caches finden ist super, aber wegen der Abwechslung dachten wir, wir könnten ja auch mal einen verstecken. Und der 300. gefundene schien ein guter Grund zu sein. Ein Versteck einigermaßen in der Nähe haben wir schnell gefunden, wir wohnen schließlich direkt am Bridgetown Woodland and Meadowland. Das ist ein kleines vor ein paar Jahren angelegtes Naturschutzgebiet mit Grasflächen, Teich und Bach, das direkt an unser Wohngebiet angrenzt.

Nun hatten wir am Samstag Vormittag allerdings erst 292 “finds”. Das Wetter war gruselig und für Sonntag kaum besser angesagt. Bis zum nächsten Wochenende wollten wir aber nicht warten mit dem Verstecken… Also haben wir am Samstag Nachmittag das Wolkenloch genutzt, um die Serie zu beenden, die wir vor ein paar Wochen wegen strömenden Regens (wie passend) unterbrechen musssten (4 Caches).

Und für Sonntag war “cache and dash” angesagt. D.h. mit dem Auto so nah wie möglich an die Cache-location fahren und wenige -max. 200- Meter gehen und FINDEN. Verbunden haben wir die kurze Tour mit einem Besuch auf der Mary Arden Farm in Wilmcote. Hier ist Shakespeares Mutter aufgewachsen und auch er hat einen Teil seiner Kindheit dort verbracht, als die Familie vor der Pest aus Stratford auf’s Land geflüchtet ist.

  

Am Sonntag Abend war es dann soweit, mit Regenschirm ging es an’s Verstecken.

Nun warten wir nur noch auf die Veröffentlichung und den ersten Finder!

Oh, und beinahe vorenthalten hätte ich Euch diese netten Fotos vom letzten Wochenende:

Frank holt unseren ersten T4,5 er ! Mehr geht nur noch mit Kletterausrüstung.

Die Jungs mit Nano-Cache. Man beachte die Farbe von Dominics Fingernägeln 😉

This entry was posted in Geocaching. Bookmark the permalink.

2 Responses to Unser erster eigener Geocache

  1. Uwe says:

    Hut ab!
    Das Bergen des T4,5 ohne Kletterausrüstung(?) sieht ja gefährlich aus.
    Passt bei solchen Levels gut auf Euch auf …
    Immer schön hier Eure Aktivitäten zu lesen!
    Gruß : Uwe

  2. Frank says:

    Liebe Nicole, das ist mal wieder ein super Blog. Wer den liest weiß was wir hier am Wochenende so machen. Küssle, Frank

Leave a Reply